Mein Leben um den Kaffee | Kaffee und Espresso Shop | miocoffe.ch

Mein Leben um den Kaffee

Kaffee und Espresso Shop | miocoffe.ch / Mein Leben um den Kaffee

Mein Leben um den Kaffee

Espresso Kaffee zieht sich wie ein Roter Faden durch mein LebenIch wollte schon früh ein Stück Heimat in die Schweiz bringen, Nicht Pizza oder Pasta sondern eine Espresso Kaffee wie man diesen bei uns  in Trieste trinkt, geniesst.Habe auch Espresso Kaffee aus Trieste importiert den Hausbrandt Caffè aber die Zeit war noch nicht reif dafür, das Gastgewerbe schaute mehr auf den Preis als auf Qualität. Zum Teil ist das noch heute so, leider.

Bin immer wieder weg von dieser Idee, musst ja leben und Geld verdienen aber es zog mich immer wieder zurück zum Kaffee ich wollte einfach die Italienische Kaffee Kultur in der Schweiz aufbauen, morgens in eine Bar zu gehen einen feinen Espresso oder Cappuccino im Stehen und dazu ein Cornetto geniessen und so den Tag beginnen. Ein Ort der Begegnung der Kulturen, wo man ein paar Worte miteinander redet, wie das Wetter heute wohl wird, wie dein Lieblings Fussball Club am Wochenende gespielt hat, ein Ort der Verständigung eben.Ich war dann eine Zeitlang Arbeitslos und ich hatte Zeit mich um meine Leidenschaft Espresso Kaffee zu kümmern.

Habe Barista Kurse bei Blaser Kaffee in Bern besucht und mal mit einem Barista Basic Zertifikat abgeschlossen, Kurse aber habe ich bis hin zum Coffee Master absolviert, aber einen Job fand ich dadurch auch nicht den ich werde  am 27. März  60 Jahre alt, da hat man keine Chancen mehr. Mit diesem Wissen vom Kaffee, über Anbau bis in die Tasse,  Beschäftigte ich mich weiter mit dem Espresso Kaffee, wollte nun wissen ob man den auch in der Schweiz einen Espresso Originale Italiano rösten kann? Denn die ganze Zeit hindurch fragte ich mich, warum schmeckt der Kaffee hier in der Schweiz nicht so wie in bei uns in Italien. Also hat mir eine liebe Freundin einen kleine Röster geschenkt, mit diesem kleine Röster, 350g pro Charge, der wie ein Haushaltgrill aussah mit einer kleinen Trommel im inneren die sich drehte und mit Quarzröhren beheizt wurde, mit diesem Ofen habe ich meine ersten Experimente gemacht, Rohkaffee konnte ich bei Rast in Ebikon Kilo weisse beziehen.

Es war dann Zeit für einen grösseren Röstofen, leider habe ich in Europa keinen gefunden, den ich bezahlen konnte, so habe ich einen 1 kg. Röster in China bestellt. Habe mich mit einem Rohkaffee Händler in Trieste in Verbindung gesetzt und von diesem bekam ich Rohkaffee in Säcken zu 30 – 60 Kg. Habe einige Single Origins und Blends ( Mischungen )geröstet und diesen über meine Homepage, die ich auch selber gemacht habe, den interessierten Kunden angeboten. Habe schon einige Fans von meinem Kaffee, die trinken keinen anderen mehr!Ich möchte möglichst viele Personen erreichen können, die einen feinen Espresso, Cappuccino oder Latte Macchiato geniessen wollen, also die, die italienische Kaffee Kultur lieben, ein Kaffee der mit Herz und Leidenschaft geröstet wurde, glaube die Leute wissen dies sehr zu schätzen und es kommt an.Beratung für Gastronomen, Dank meines Kaffee Wissens, kann ich den interessierten Gastronomen, die die Italienische arte des Kaffees lieben, gerne beraten. Anfrage genügt.

Im neuen Jahr 2017. Plane den Ausbau meiner Rösterei, dazu werden noch Investoren gesucht, bitte melden. 2018 ist ein Operating für KMU’s geplant, mit Maschinen für Pads, Lieferung von Kaffeemaschinen und Kaffee Pads. Inkl. Service. Bester Espresso Kaffee auch im Büro oder in Ihrem Betrieb.